Kategorien
Weingarten

Alte Rebe, was macht sie so besonders?

Aromatisch, extraktreich, mineralisch, es gibt viele Eigenschaften, die dem Wein aus alten Reben zugesprochen werden.

Geschmacklich haben die Trauben und der Wein tatsächlich einiges zu bieten. Die Wurzeln reichen tief und kommen auch bei schwieriger Witterung an Nährstoffe und Wasser. Gleichzeitig nimmt ab 20 Jahren die Traubenzahl des Weinstocks ab. Die wenigen Trauben werden so besonders gut versorgt. Der geringe Ertrag führt dann jedoch oft zu einer Neupflanzung des Weingartens.

Die Rebstöcke im Hausweingarten wachsen bereits seit über vier Jahrzehnten. Diese Raritäten möchte das Weingut erhalten und bietet Weinliebhabern die Möglichkeit aus diesen Stöcken ihren eigenen Wein zu gewinnen.

Kategorien
Weingartenarbeit

Das Gras entfernen

Um Gras und Unkraut von den Trauben fern zu halten, ist es nötig zwischen den Stöcken wachsendes Gras zu schneiden. Erst dann erkennt man Triebe in Bodennähe. Diese Triebe nehmen dem Weinstock viel Kraft und werden entfernt.

Kategorien
Weingartenarbeit

Reben schneiden

Die Saison im Weingarten beginnt mit dem Rebschnitt. Hier wird der Grundstein für die nächste Ernte und das Wachstum des Weinstocks gelegt. Der Saftstrom soll die Beeren gezielt erreichen. Der Schnitt verhindert, den Stock zu sehr auszulaugen. Das ist der erste Termin der Rebstockmiete.

Kategorien
Weingartenarbeit

Sträucher ausgraben

Wenn Stöcke fehlen ist Platz für Neues. In diesem Fall war es höchste Zeit die ungebetenen Gäste auszugraben und durch neue Weinstöcke zu ersetzen.

Kategorien
Weingartenarbeit

Den Boden ackern

Die Graswurzeln werden entfernt und der Boden gelockert. Ein Auflockern des Bodens führt zu einer besseren Wasseraufnahme. Im Winter schützt angehäufte Erde den Stock. Der Traktor war zum ersten Mal im Hausweingarten.

Kategorien
Weingartenarbeit

Einem alten Weingarten neues Leben einhauchen

Der Hausweingarten gehört zum Haus, wie der Spitz am Dach und brauchte dringend ein wenig Liebe…